„Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.“
(Henry Ford)
„Ein Traum, den man alleine träumt, ist nur ein Traum. Ein Traum, den man zusammen träumt, wird Wirklichkeit.“
(Yoko Ono)
„Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das schaffen viele.“
(Friedrich Wilhelm Raiffeisen)
„Fortentwicklung ist nur möglich, wenn zwei Dinge aufeinander treffen: Vertrauen und Zusammenarbeit.“
(Lena Meichsner)
„Wie leicht könnte das Leben sein, wenn wir endlich einsähen, dass niemand in allem recht hat, aber viele in manchem, und dass nur durch die Zusammenarbeit aller Gutgesinnten das Rechte zustandekommt.“
(Werner Braun)
„Verbunden werden auch die Schwachen mächtig.”
(Friedrich Schiller)
„Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.“
(Henry Ford)
„Ein Traum, den man alleine träumt, ist nur ein Traum. Ein Traum, den man zusammen träumt, wird Wirklichkeit.“
(Yoko Ono)
„Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das schaffen viele.“
(Friedrich Wilhelm Raiffeisen)
„Fortentwicklung ist nur möglich, wenn zwei Dinge aufeinander treffen: Vertrauen und Zusammenarbeit.“
(Lena Meichsner)
„Wie leicht könnte das Leben sein, wenn wir endlich einsähen, dass niemand 
in allem recht hat, aber viele in manchem, und dass nur durch die Zusammenarbeit 
aller Gutgesinnten das Rechte zustandekommt.“
(Werner Braun)
„Verbunden werden auch die Schwachen mächtig.”
(Friedrich Schiller)

Vermögensanlage für Stiftungen

Stiftungen haben in Deutschland sehr lange Tradition und mit aktuell mehr als 23.000 an der Zahl sind sie mit ihrem mehrheitlich gemeinnützigen Zweck einer der größten Förderer u. a. von Bildung, Gesundheit, Kunst, Kultur, Umwelt, Wissenschaft und der Gesellschaft. Die vielen regulatorischen und rechtlichen Anforderungen, die administrativen Pflichten der Stiftungsgremien und nicht zuletzt auch die Komplexität der Kapitalmärkte machen es den oft ehrenamtlichen Vorständen schwer, sich auf die Hauptaufgabe, nämlich der Verwirklichung des Stiftungszwecks, zu konzentrieren.

Wir verstehen diese Besonderheiten von Stiftungen, denn wir betreuen und begleiten diese nicht nur partnerschaftlich seit unserer Gründung im Jahr 2000, sondern viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich selbst in Stiftungen. Das so entstandene Verständnis lässt eine besondere Sorgfalt für die individuellen Anforderungen jeder Stiftung in unsere tägliche Arbeit einfließen.

Als erfahrener und unabhängiger Vermögensverwalter arbeiten wir ohne eigene Produkte, wie z. B. Fonds, und bieten Ihnen eine maßgeschneiderte Vermögensverwaltung, die dieses Prädikat wirklich verdient. Wir möchten uns Ihnen als Partner für die Vermögensanlagen Ihrer Stiftung vorstellen, Ihnen unser innovatives Konditionsmodell näher bringen und neue Wege in Bezug auf Transparenz, Interessengleichheit und Optimierung der ordentlichen Erträge aufzeigen.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile einer Zusammenarbeit auf Augenhöhe:

Beratungsgespräch vereinbaren

Was unsere Vermögensverwaltung
für Stiftungen auszeichnet

Neben unserer langjährigen Erfahrung und Expertise im Portfoliomanagement für Stiftungen, zeichnet sich unsere Arbeit insbesondere durch folgende Punkte aus:

  • Umsetzung eines individuellen Vermögensmanagements für Ihre Stiftung
  • Ein ehrlicher und weitreichender Nachhaltigkeitsansatz
  • Anlage in handverlesenen Einzeltiteln entsprechend Ihren Anlagerichtlinien
  • Ein innovatives, transparentes und stiftungsorientiertes Honorarmodell
  • Unterstützung bei Themen über das Vermögensmanagement hinaus
  • Vernetzung der Stiftungen und geförderten Projekte

Mehrwert für Stiftungen:
Das „5-Säulen-Modell“

Wir schätzen Ihre Stiftungsarbeit sehr und sehen es auch als Nutzen für die Gemeinschaft an, Sie bei der Erfüllung Ihres Stiftungszweckes zu unterstützen. Was unsere Vermögensverwaltung für Ihr Stiftungsvermögen tun kann, wie wir arbeiten und wie Sie stets informiert bleiben, möchten wir Ihnen anhand unseres „5-Säulen-Modells“ zeigen.

Die erste SäuleTransparenz und wahre Unabhängigkeit

Transparenz und wahre Unabhängigkeit

Stiftungsorgane haben bei Entscheidungen zur Vermögensanlage eine Sorgfaltspflicht hinsichtlich einzuholender Informationen und der Einhaltung gesetzlicher und satzungsmäßiger Vorgaben.

Die vielfach durch Finanzdienstleister angebotenen (oft nur so genannten) Stiftungsfonds bieten zwar auf den ersten Blick Vorteile hinsichtlich vereinfachter Buchführung und Entfall der Anrechnung der oftmals sehr hohen Fondskosten auf die Kostenquote der Stiftung, sind aber in ihrer Arbeitsweise und Zusammenstellung überwiegend intransparent. So ist selten nachvollziehbar, nach welchen Kriterien und in welche Titel investiert wird.

Um eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zu ermöglichen, ist uns vollständige Transparenz bei gleichzeitig klarer Verständlichkeit besonders wichtig. Daher bieten wir keine fondsbasierten Lösungen an. Zudem verzichten wir als unabhängiger Vermögensverwalter bewusst auf eigene Produkte, um Interessenkonflikte grundsätzlich zu vermeiden.

Transparenz und Unabhängigkeit bilden bei uns eine von fünf Säulen, um Ihnen eine individuelle Umsetzung Ihrer Anlagerichtlinien bzw. Stiftungssatzung bei der Vermögensanlage zu ermöglichen.

Wir stellen unsere Arbeitsweise klar und unmissverständlich dar, damit Sie interne als auch externe Fragen bezüglich der Anlage Ihres Stiftungsvermögens adäquat beantworten können.

Die zweite SäuleKonditionsmodelle für mehr Interessengleichheit

Konditionsmodelle für mehr Interessengleichheit

In den vergangenen Jahren sind ordentliche Erträge für Stiftungen kontinuierlich gefallen, während die Kosten für eine Vermögensverwaltung gleich geblieben oder sogar angestiegen sind.

Die Folgen hieraus sind erhöhte Herausforderungen bei der Realisierung des Stiftungszwecks durch ordentliche Erträge, die Beanstandung zu hoher Kostenquoten durch die Stiftungsbehörden oder die Inkaufnahme von schwer oder nicht vertretbaren Risiken bei der Kapitalanlage der Stiftung.

Gemeinsam mit Ihrer Stiftung entwickeln wir deshalb die passenden Konditionsmodelle, aus denen sich viele Vorteile ergeben können:

  • Angemessen hohe Erträge, um den Stiftungszweck zu erfüllen
  • Langfristig angestrebter realer Kapitalerhalt, um die Dauerhaftigkeit der Stiftung gemäß der gesetzlichen Vorschriften darzustellen
  • Einfache und unkomplizierte Verwaltung des Vermögens
  • Volle Transparenz bei Kosten und Erträgen
  • Minimierung des eigenen Haftungsrisikos

Die dritte SäulePartnerschaft, Vernetzung & Unterstützung weit über das Vermögensmanagement hinaus

Partnerschaft, Vernetzung & Unterstützung weit über das Vermögensmanagement hinaus

Stiftungen müssen sich vermehrt mit komplexen sowie spezifischen Fragen auseinandersetzen.

Bei komplizierten Sachverhalten sowie individuellen Problemen profitieren Sie von einer starken Vernetzung zu externen Experten sowie anderen Stiftungen. Unser weitreichendes Netzwerk aus Experten zu Fragestellungen rund um Stiftungsgründung, Satzungsanpassungen, Erstellung von Anlagerichtlinien, Buchhaltung, Internetauftritt und Öffentlichkeitsarbeit, rechtliche und steuerliche Themen sowie Fundraising und Fördermitteleinwerbung kann Sie in vielen Situationen unterstützen.

Wir fördern die Vernetzung der vielfältigen Stiftungen untereinander, z. B. im Rahmen von Veranstaltungen.

Um eine nachhaltige Wertsteigerung auf allen Stiftungsebenen zu ermöglichen, starten wir mit einer gründlichen Analyse Ihrer Ausgangssituation. Gemeinsam erarbeiten wir mit Ihnen den gewünschten Optimierungsbedarf und entwickeln individuelle Lösungen.

Unsere erfahrenen Beraterinnen bzw. Berater und zertifizierten Stiftungsmanagerinnen bzw. Stiftungsmanager stehen dabei kontinuierlich an Ihrer Seite.

Die vierte SäuleNachhaltige Vermögensanlage

Nachhaltige Vermögensanlage

Gemeinnützigkeit von Stiftungen und die nachhaltige Anlage von Stiftungsvermögen sind oft eng miteinander verknüpft, denn sie stellen ein an die Bedürfnisse von Mensch und Natur angepasstes Wohlstandsmodell in den Mittelpunkt.

Die individuellen Anforderungen von Stiftungen an die Vermögensanlage vom einfachen Ausschluss bestimmter Branchen bis zum „Mission bzw. Impact Investing“ lassen sich nicht mit Standardlösungen umsetzen, sondern erfordern eine dezidierte und transparente Herangehensweise.

Innovative Produkte und nachhaltige Geschäftsmodelle von Unternehmen sind aus unserer Sicht ein Teil der Lösung, eine nachhaltige Lebensweise zu ermöglichen, ohne dabei auf Wohlstand oder auf Rendite verzichten zu müssen. Die Beteiligung an solchen Unternehmen ist oft auch für Stiftungen attraktiv, denn sie sichert nicht nur den (realen) Substanzerhalt, sondern auch die regelmäßige Ausschüttung ordentlicher Erträge. Mehr Informationen zu unserer nachhaltigen Anlagephilosophie erhalten sie hier.

Die fünfte SäuleVermögensvermehrung durch ein ausgewogenes Chance-/Risiko-Verhältnis

Vermögensvermehrung durch ein ausgewogenes Chance-/Risiko-Verhältnis

Das aktuelle Marktumfeld stellt Stiftungen mehr denn je vor die Herausforderung, Ertrag und Risiko zu optimieren. Historische Niedrigzinsen führen dazu, dass Stiftungen vermehrt spezifische sowie höhere Risiken in Kauf nehmen, um ausreichende Erträge zu erwirtschaften.

Um schwere oder unverantwortliche Risiken auszuschließen, erfolgt bei der Capitell AG eine angemessene Verteilung (Diversifikation) sowie ein aktives Management entstehender Risiken. Eine breite Streuung von Anlageklassen und -regionen reduziert das Risiko, welches durch Einzelentwicklungen entsteht. Im persönlichen Dialog mit Ihnen wird zudem sichergestellt, dass individuelle Vorgaben, beispielsweise im Sinne der Umschichtungsrücklage, berücksichtigt werden und entsprechend Ihrer individuellen Risikobereitschaft eingehalten werden.

Neben einer Reduktion des Risikos steht bei uns die Vermögensvermehrung im Mittelpunkt.
Das Stiftungsvermögen in seinem realen Wert zu erhalten stellt dabei eine grundsätzliche Voraussetzung dar. Zusätzlich liegt der Fokus auf der Erwirtschaftung ausreichender, planbarer ordentlicher Erträge, um die Zweckverwirklichung der Stiftung und die Finanzierung des laufenden Geschäftsbetriebes zu gewährleisten.

Mit einem attraktiven Chance-Risikoverhältnis stellen wir sicher, dass Ihre Stiftung gemäß dem Ewigkeitsprinzip weiter bestehen kann und das Vermögen sicher angelegt ist. Wir berücksichtigen die spezifischen Interessen und Bedürfnisse gemeinnütziger Stiftungen bei der Kapitalanlage und achten auf hohe regelmäßige Ausschüttungen sowie Nachhaltigkeitskriterien.

Ziele sind ein langfristiger Kapitalerhalt und die Erwirtschaftung solider, stetiger Erträge für die Projektarbeit der Stiftungen bei möglichst geringem Risiko.

Die beste Referenz für gute Arbeit: Stiftungen, die wir betreuen

Nachfolgend möchten wir einige ausgewählte Stiftungen präsentieren, mit denen wir seit Jahren partnerschaftlich und vertrauensvoll zusammenarbeiten.

Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung, Hannover

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung ist die größte im Natur- und Umweltschutz tätige Stiftung in Niedersachsen. In erster Linie werden Projekte des praktischen Naturschutzes sowie der Umweltbildung gefördert. Besonderen Wert legen wir auf die Unterstützung von ehrenamtlichem Engagement und die direkte Beteiligung von Kindern und Jugendlichen. Unser Jubiläumsprojekt zum 30-jährigen Bestehen soll im Jahr 2021 weiter ausgebaut werden.

Unter dem Motto „NaturBegeistert“ sorgen wir in Zusammenarbeit mit Regionalen Umweltbildungszentren für Naturerlebnisse junger Menschen. Landesweit werden wir trotz Corona die Angebote deutlich ausweiten. Im Jahr 2020 wurde mit 651 bewilligten Projekten in allen Förderbereichen ein neuer Rekord aufgestellt. Diese erfolgreiche Entwicklung wollen wir auch im neuen Jahr fortsetzen.

Mehr dazu unter: www.bingo-umweltstiftung.de

Erzabtei St. Ottilien, Eresing

Die Stiftung Erzabtei Sankt Ottilien verbindet benediktinische Tradition und missionarisches Charisma seit ihren Anfängen im 19. Jahrhundert. Wir fördern die religiöse und ethische Orientierung und leisten Bildungs- und Jugendarbeit in vier Kontinenten. Hierzu gehört auch das Betreiben von Schulen und Krankenhäusern. 

Weitere Infos unter: www.erzabtei.de 

Kurt und Ernst Schwitters Stiftung, Hannover

Das Schaffen des international berühmten Hannoverschen Merzkünstlers Kurt Schwitters und das seines Sohnes, des Fotografen und Sammlers Ernst Schwitters steht im Mittelpunkt der Stiftung.

Sie sorgt dafür, dass ihr Nachlass in größtmöglichem Umfang als Einheit erhalten, gepflegt und dokumentiert wird, und die Werke für Ausstellungs- und Forschungszwecke zugänglich sind.

Mehr dazu unter: www.schwitters-stiftung.de

Buhck-Stiftung, Wentorf bei Hamburg

Die Buhck-Stiftung will Kindern sowie Jugendlichen Denkanstöße zum verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt geben und jungen Menschen mit Migrationshintergrund die Integration in unsere Gesellschaft erleichtern. Sie versteht sich als Anstifter und Ideengeber. Die Buhck-Stiftung initiiert und fördert über 100 regionale Projekte im Bezirk Hamburg-Bergedorf und den angrenzenden Landkreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg.

Mehr dazu unter: www.buhck-stiftung.de

Stiftung Westfalen-Initiative, Münster

Die Förderung von Subsidiarität steht für die Stiftung Westfalen-Initiative für Eigenverantwortung und Gemeinwohl im Mittelpunkt. Unsere zentrale Maxime ist deshalb, intensiv Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Daran orientiert sich auch die Westfalen-Akademie, unser sich im Aufbau befindendes trägerübergreifendes Aus- und Weiterbildungsprogramm für das Ehrenamt im gesamten Raum Westfalen.

Weitere Informationen unter: www.stiftung-westfalen-initiative.de

Hans Merensky Stipendien Stiftung, Hamburg

Die Hans Merensky Stipendien Stiftung vergibt bereits seit 1955 Stipendien für begabte und bedürftige deutsche Studierende. Gefördert werden Studierende, die sich für Afrika interessieren und Themen wie Forstwissenschaft, Geologie, Allgemeine Naturwissenschaft oder Medizin im Fokus stehen. Der Schwerpunkt der Stiftung liegt in der finanziellen Unterstützung von zweckgebundenen Einzelmaßnahmen wie Praktika, Bachelor- und Masterarbeiten in Afrika. Möglich sind aber auch Stipendien für die Dauer eines normalen Studiums.

Weitere Informationen zur Stiftung und zu Bewerbungen finden Sie unter: www.hans-merensky-stipendien-stiftung.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir informieren Sie gerne unverbindlich. Schreiben Sie uns an stiftungen@capitell-ag.de oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt Kontakt
Reset
Kontakt zu unseren Niederlassungen:
  • Hamburg
  • Hannover
  • Frankfurt
  • Mannheim
  • Baden-Baden
  • Ulm
Hamburg Capitell Vermögens-Management AG
ABC-Str. 38
20354 Hamburg
Tel.: +49 40 6360749-0
Kontaktieren Sie mich
Hannover Capitell Vermögens-Management AG
Georgstraße 36
30159 Hannover
Tel.: +49 511 7635168-0
Kontaktieren Sie mich
Frankfurt Capitell Vermögens-Management AG
Hedderichstr. 55-57
60594 Frankfurt
Tel.: +49 69204561-0
Kontaktieren Sie mich
Baden-Baden Capitell Vermögens-Management AG
Fremersbergstraße 3
76530 Baden-Baden
Tel.: +49 7221 37192-30
Kontaktieren Sie mich
Mannheim Capitell Vermögens-Management AG
Bassermannstr. 69
68165 Mannheim
Tel.: +49 621 451810-00
Kontaktieren Sie mich
Ulm Capitell Vermögens-Management AG
Bahnhofplatz 6
89073 Ulm
Tel.: +49 731 965894-60
Kontaktieren Sie mich
Kontaktieren Sie mich:

    Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für die persönliche Ansprache verarbeitet werden. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen. Es gelten zusätzlich die Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung.*Pflichtfeld

    Newsletter Newsletter
    Sie möchten stets über die Capitell AG informiert bleiben?
    Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
    Ihre Anmeldung war erfolgreich.
    Es gelten zusätzlich die Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung. *Pflichtfeld